Donnerstag, 31. März 2011

Wenn ich du wär, wär ich lieber ich

Because I'm fat, I'm fat c'mon! *tanz*



Ja, werte Bloggerschaft und Stalker *zwinker* ich glaube, ich habe es endlich geschafft, einen Schritt nach vorn zu machen.
Habe mich vor kurzem mit dem Thema Eifersucht (und damit meine ich die extreme Variante) auseinander gesetzt (in eigener Sache) und habe gelesen, dass ein wenig ausgeprägtes Selbstwertgefühl häufig der Grund für solchen Unsinn ist. Und dann habe ich meine Hand aufs Herz gelegt und festgestellt, ja, das ist wirklich ein kritischer Punkt bei mir. Aber warum eigentlich?

Ich war noch nie sonderlich unbeholfen damit Männer zu angeln bzw sexuelle Kontakte zu knüpfen. Es gibt sogar einige, die darauf warten, dass meine Ehe scheitert und ich wieder zu haben bin (Pfff, vergiss es!) und unbeliebt bin ich an sich auch nicht. Wer mich kennt, weiß mich und meine Art zu schätzen.
Was will ich mehr?
Eben, eigentlich nichts. Ich habe Freunde, einen wundervollen, gottgleichen Ehemann und wo ich eingeladen bin werde ich freudig empfangen.

Vom Teeniealter an war ich mopsig, aber nicht dick. Nun über die Jahre bin ich dick geworden, aber ich bin noch lange nicht total bewegungsunfähig oder gleich am hecheln, wenn ich mal 3 Treppenstufen klettern muss.
Ich fange auch nicht schnell an zu schwitzen, ich werde lediglich fix rot im Gesicht, da ich ne Durchblutungsschwäche hab und wenn der Kreislauf in Schwung kommt, sieht man an meiner weißen Haut eben fix, dass sich da was regt. Who cares?

Zur Zeit sehe ich alles nicht so eng. Und Schuld daran ist eigentlich die Idee von meinem Tumblr Blog Herzensschönheit denn da will ich überwiegend schöne Fotos von molligen bis dicken Menschen rebloggen und reinstellen. Mir wurden da richtig die Augen geöffnet, da ich nicht permanent mit schlanken, grazilen Elfenfiguren konfrontiert werde und ich stellte fest: Ich bin schön. Und all die Jahre habe ich es einfach nicht wahrhaben wollen, wie dumm eigentlich.
So viel Zeit habe ich mit dem Rumgeheule und Mitleidgesuche verschwendet. Klar, gibt es schönere Menschen als mich (wird es auch immer geben), aber das ist nichts, was mich runtermachen sollte.
Die Welt hat so viel Schönheit in einer Vielzahl von Formen und Farben zu bieten und ich bin eine ganz eigene Kreation davon.

Also freue ich mich weiter daran wer und was ich bin. Trotzdem will ich ein paar Kilos verlieren, denn ich möchte in ältere Hosen wieder reinpassen, hihi. Und wenns Jahre dauert...macht ja nichts. Denn heute finde ich mich so gut und schön, wie ich bin. Und was der Assi von der Straße darüber denkt, kann mir freudig an meinem Knackpopo mit Hagelschaden vorbeischrammen.

Kommentare:

  1. Jeder ist eben auf seine eigene Art & Weise schön :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Habe nie eine schönere Frau gesehen. Ich liebe Dich<3

    AntwortenLöschen
  3. Bitte melden! Du hast bei meinem Blog-Geburtstags-Gewinnspiel gewonnen. Alles weitere: http://www.unbelievable-pain.com/2011/04/die-gewinnspiel-auslosung.html
    Liebe Grüsse, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hach Süße, Du bist halt ein original Geilteil. Das wußte ich schon immer *knutsch*

    AntwortenLöschen